ende

Saunen

Saunieren auf hohem Niveau – in unseren Räumlichkeiten findest Du gleich vier Schwitzmöglichkeiten:

Finnische Sauna

Die wohl bekannteste Art der Sauna ist die Finnische. Eine Temperatur von etwa 90°C und eine sehr geringe Luftfeuchtigkeit fördern die Schweißverdunstung. Auf verschiedenen Ebenen bietet unsere Sauna genug Platz. Für Anfänger empfiehlt es sich übrigens mit einer geringen Aufenthaltsdauer von etwa 8 Minuten auf der untersten Bank zu beginnen, Fortgeschrittene bleiben auch gerne weit über 20 Minuten in der Schwitzzelle neben unserem Schwimmbad im Erdgeschoss. Anschließend sollte man eine kalte Dusche nehmen und den Körper zum Herzen hin abkühlen. Ein direkter Sprung in unser Schwimmbad ist nach einem Saunagang nicht zu empfehlen.
Donnerstags und sonntags gibt es in der Pluto Essen immer das komplette Wellness-Programm. Zu jeder vollen Stunde (donnerstags von 18:00 – 22:00 Uhr und sonntags von 15:00 – 20:00 Uhr) gibt es wechselnde Aufgüsse, Salz-Peelings, Birkenreisigaufgüsse und neben ganz viel frischem Obst auch andere Naschereien.

Dampfsauna

Was wäre der Besuch der Pluto Essen ohne einen Aufenthalt in der populären Dampfsauna. Konstante 42°C und wohltuender, mit Duftessenzen versetzter Dampf stärken Dich und Deine Haut. Von Labyrinthen abgeschaut, gibt es hier viele kleine und schmale Gänge, in denen es Einiges zu entdecken gibt. Auf der einen Seite etwas heller, auf der anderen eben etwas dunkler.

Caldarium

Das Caldarium ist Teil des klassisch-römischen Schwitzbades, einer Art Sauna. Es steht dabei in der Regel an zweiter Stelle. Das Caldarium besteht aus einem Raum, bei dem Wände und Bänke eine gleichmäßige Wärme von 40 bis 50° C abstrahlen. Die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch und beträgt nahezu 100 %. Diese Art Bad gilt als kreislaufschonend, die Muskulatur entspannt sich. Zusätzliche Duftessenzen sollen anregen und den Atemwegen guttun. Das Caldarium kann auch als Vorbereitungsraum für eine heißere, trockene Sauna genutzt werden.

Facebook